Je größer die Windkraft, desto stärker die Technik. Pumpen-Power auf höchstem Niveau für die Schmierung von Windkraft-Getrieben.

Starker Wind in 175 m Höhe – 150 m Rotordurchmesser – die Kraftentwicklung ist enorm

Es herrscht Windstärke 7, es regnet leicht und ist ziemlich ungemütlich. Hoch oben schwingen die Rotorblätter, aber sie bewegen sich noch nicht – das Windrad steht. Warum? Es ist 4 Uhr morgens und die Extraportion Strom wird noch nicht benötigt. Die Anlage startet in Kürze und erst dann werden die Bremsen gelöst. Trotzdem ist es an der Zeit, sich schon einmal mit Hilfe der Pumpen-Power von SCHERZINGER „warmzumachen“, damit die enormen Windkräfte auch effektiv zur Stromerzeugung genutzt werden können und die Technik nicht versagt.

Maximale Power der Schmierung für maximale Belastungsfähigkeit der Anlage

Hightech-Windkraftanlagen sind ein nicht mehr wegzudenkender Teil der regenerativen Energiegewinnung – sie werden immer größer und leistungsfähiger. Die Getriebebauer schaffen es mit einer höheren Zahl an Planetenzahnrädern, die um das mittige Sonnenzahnrad kreisen, die gigantischen Lasten im Getriebe gleichmäßig zu verteilen. Der Schmierung kommt bei solch hochbelasteten Getrieben natürlich eine maßgebliche Rolle zu. Deshalb laufen die Windkrafträder auch nicht einfach los, wenn es anfängt zu winden. Bevor ihre Bremsen zur Stromerzeugung gelöst werden können, müssen sie sich warmlaufen: Dabei erwärmt die Getriebeschmierungspumpe zusammen mit der Heizung das Getriebeöl auf eine Mindesttemperatur. Ist diese erreicht, presst sie das Öl durch die Lagerstellen im Getriebe und befördert es zu den Eingriffsstellen.

… und trotzdem eine Lebensdauer von 120.000 Stunden

Jetzt öffnen sich die Bremsen, das Windrad beginnt sich zu drehen: Die Belastung an den Lager- und Eingriffsstellen der Verzahnung ist enorm – der Schmierfilm darf auf keinen Fall abreißen, sonst trägt das Getriebe einen dauerhaften Schaden davon. Dafür sorgen die perfekt auf diesen Fall abgestimmten Pumpensysteme von SCHERZINGER. Sie ermöglichen den Betrieb und sorgen dabei für die beeindruckende Lebensdauer von 120.000 Stunden – das entspricht dem 24-Fachen eines Automotors.

Robustheit, Effizienz und Langlebigkeit dank Pumpen auf höchstem Niveau

SCHERZINGER kennt die Anwendungsbedingungen in Windkraftgetrieben bestens und weiß um die extrem hohe Belastung – sowohl kurzzeitig als auch langanhaltend. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass wir Ihnen Pumpen anbieten können, die exakt darauf ausgelegt sind, die Fress- und Graufleckengefährdung der Getriebe dank bester Schmierungsverhältnisse zu eliminieren. Durch die Belastung im Zahneingriff entstehen hohe Pressungen und Temperaturen – dass diese keine Schäden an der Verzahnung und damit einen Getriebeausfall verursachen, dafür sorgen SCHERZINGER Pumpen. Unsere Lösungen vermeiden Stoßbelastungen, Schwingungen, hohe Gleitanteile und hohe Flächenpressungen. Die zuverlässige, robuste und sehr ausdauernde Getriebeschmierung bringt Ihnen zentrale Vorteile:

Eine gesteigerte Wirtschaftlichkeit der Anlage

Eine lange Lebensdauer von 120.000 h

Ein sehr geringer Energieeinsatz für die Schmierung

Ein sicherer Betrieb auch unter Extrembedingungen

Matthias Krügel

Telefon +49 (0)7723 6506-178
​​​​​​​matthias.kruegel(at)scherzinger.de​​​​​​​