Geschichte Erfahrung ist oft der schnellste Weg in die Zukunft.

Meilensteine unserer Firmen- und Technologie-Geschichte

Über 80 Jahre Erfahrung fließen heutzutage bereits in die Entwicklung und Fertigung Ihrer Pumpen-Lösung. Der ständige technologische Wandel ist dabei unser steter Begleiter: Immer wieder suchen wir nach Optimierungsmöglichkeiten und nutzen unsere Innovationskraft zu Ihrem Vorteil. Geschichte ist für uns deshalb nichts Abgeschlossenes, sondern ein Weg, die Zukunft schneller zu erreichen.

1937

Das Herz beginnt zu schlagen.

Ernst Scherzinger verwirklicht seine erste Vision: den Bau von Zahnradpumpen für Verzahnungsmaschinen mit höchster Qualität.

1941

Der Puls steigt.

Tauch- und Kühlmittelpumpen ergänzen das Sortiment. Kurz vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges wurden bereits 10.000 Pumpen jährlich produziert.

1944

Wiederbelebung.

Nach dem zweiten Weltkrieg fängt die junge Firma SCHERZINGER nahezu bei Null an. Neben Zahnradpumpen werden kurzzeitig auch kleine Drehbänke und Maschinen für die regionale Produktion von Kilwi-Küchle* gebaut.

1951

Neuland erzeugt Herzklopfen.

SCHERZINGER entwickelt die erste deutsche Ölbrennerpumpe als Innenzahnradpumpe.

1959

Herz an Herz.

Die Ausweitung der Geschäftsbeziehungen auf internationale Märkte erfordert einen Neubau des Firmengebäudes und den Umzug an den heutigen Standort des Hauptwerks in Furtwangen.

1965

Kein Stillstand.

Scherzinger entwickelt für verschiedene mobile und stationäre Anwendungen spezifische Ölpumpen zur Schmierung von Getrieben, Kurbeltrieben und Förderanlagen.

1969

Wieder Herzklopfen.

Ein neuer Markt wird erschlossen: SCHERZINGER produziert erstmals Brennstoffverteiler für Gasturbinen.

1971

Am Puls der Zeit.

Ausgehend von der Ölbrennerpumpe für Hausheizungen werden Pumpen für Busstandheizungen entwickelt. In diesem Feld baut SCHERZINGER innerhalb von 30 Jahren eine weltweit führende Position auf.

1972

Noch mehr Herzklopfen.

SCHERZINGER steigt in die Produktion von Motorölpumpen für Sportwagen ein und positioniert sich damit im anspruchsvollen Markt der Trockensumpfschmierungspumpen.

1973

Neue Impulse.

Betriebsleiter Herbert Ganter übernimmt die Geschäftsführung von SCHERZINGER nach dem unerwarteten Tod des Firmengründers im selben Jahr.

1983

Mit Herzblut.

Der Enkel des Gründers, Erich Willimsky, tritt in das Unternehmen ein und übernimmt 1988 die Geschäftsführung.

1987

Neue Stärke.

SCHERZINGER begeht das 50-jährige Jubiläum und beginnt die Produktion von Pumpen aus Edelstählen für die chemische Industrie.

1995

Neue Vielfalt.

SCHERZINGER entwickelt Ventilgruppen für die Brennstoffverteilung und Spülung in Gasturbinen.

1996

Neue Marktführerschaft.

Erste Winterfahrzeuge werden mit unseren Salzlakepumpen bestückt. Einige Jahre später hat Scherzinger eine marktführende Position in dieser Marktnische.

2001

Doppelherz.

Verdopplung der Raumressourcen am Standort Furtwangen.

2002

Kompetenz-Export.

Gründung der Scherzinger Pump Technology Inc. in Ontario, Kanada.

2003

Verstärkung.

Mehrheitliche Übernahme von Anteilen an der SP Industrieprodukte in Horb. An diesem Standort produziert die SCHERZINGER Gruppe seither Innenzahnradpumpen für verschiedene Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau.

2006

Ein neues Herz, das schneller schlägt.

SCHERZINGER stellt eine neue Baureihe von Edelstahlpumpen mit Magnetkupplung vor. Es wird der Grundstein für ein Baukastensystem gelegt, aus dem auch sehr vielfältige Kundenanforderungen bedient werden können.

2007

Ein großes Herz, das Power hat.

Die steigende Nachfrage aus dem In- und Ausland macht eine erneute Erweiterung der Fertigung notwendig.

2011

Frisches Herzblut.

Matthias Derse tritt in die Geschäftsführung ein und übernimmt im Jahr 2014 die alleinige Geschäftsführung der SCHERZINGER Gruppe.

2012

Die zwei Herzkammern.

SCHERZINGER setzt wesentliche Elemente der "Lean-Production" um und trennt die Produktion räumlich und organisatorisch in zwei Einheiten: Werk A für die kleinen und mittleren Stückzahlen mit großer Varianz; Werk B für die Serienproduktion in Produktionslinien.

2013

Kompetenz-Export 2.

SCHERZINGER eröffnet ihre Tochtergesellschaft Scherzinger Pump Technology Ltd. in Kunshan, China

2017

Herzrasen.

SCHERZINGER startet die Serienproduktion von variablen Flügelzellenpumpen für Hochleistungssportwagen.

2018

Ein Herz voller Ideen.

Beteiligung an der Firma Hesa Kunststofftechnik GmbH & Co. KG. Mit dieser strategischen Beteiligung macht SCHERZINGER die Bedeutung des Werkstoffs Kunststoff für zukünftige Pumpenentwicklungen deutlich.

2019

Die Pumpe läuft.

Neubau Werk "Neueck" (Gütenbach) mit ca. 2.700 qm Fläche. SCHERZINGER trägt dem Wachstum im Bereich der Serienprodukte Rechnung. Zum Jahresende wird die Serienproduktion in diesen Neubau verlagert.

2020

Wir bleiben am Puls der Zeit.

 Lassen Sie sich überraschen! Die Entwicklung geht weiter …

Das Herz von SCHERZINGER schlägt weiter für zuverlässige Qualitätsprodukte. Wir testen bereits weitere Neuentwicklungen für die Zukunft. Bleiben Sie dran …

Qualität ist, wenn neue
Produkte perfekt funktionieren.
Erfolg ist, wenn tausende
Kunden über Jahrzehnte zufrieden sind.
Sinan Alüste

Schreiben Sie Geschichte mit …

Als Traditionsunternehmen mit einer starken Zukunftsorientierung sind wir stets auf der Suche nach Verstärkung für unser Team. Profitieren Sie von viel Erfahrung und starten Sie Ihre Ausbildung oder Ihr Studium in einem kollegialen Team, das weltweit für seine Qualitätsarbeit geschätzt wird.

Ihre Karriere wartet schon auf Sie – lassen Sie sie nicht weiter warten.

Zukunftsmöglichkeiten entdecken